Der Erfolgsschlüssel zum Recruiting – Modernes Employer Branding

Employer Branding spielt eine zentrale Rolle im modernen Einstellungsprozess und verbessert die Aussichten eines Unternehmens, die besten Talente zu gewinnen. Mit der zunehmenden Verflechtung von Arbeit und Alltag wird der Cultural Fit für Berufstätige, die neue Herausforderungen suchen, wichtiger denn je. Kandidaten sind bei der Suche nach einem Arbeitgeber immer selektiver und wählen ihren neuen Arbeitgeber mit ähnlicher Freiheit, wie ein Verbraucher sich für ein Produkt entscheidet. Damit einhergehend wird es für Arbeitgeber immer schwieriger, die richtige Kombination von Talenten zusammenzustellen. Unabhängig davon, ob Unternehmen mit Fachkräftemangel in bestimmten Jobsegmenten oder mit einem hohen Bewerberaufkommen zu kämpfen haben, bietet eine ausgefeilte Employer Branding Strategie und somit die richtige Arbeitgebermarke ein wichtiges Werkzeug in der Talentbeschaffung.

 

Bewusste Gestaltung der Markenbotschaft

Ein hohes Maß an Konsistenz und eine klare Kommunikation, die alle Interaktionen mit den Kandidaten während des gesamten Prozesses hinweg umfasst, ist entscheidend für eine bewusste Gestaltung des Eindrucks eines Arbeitgebers sowie der angebotenen Vakanz. Die Candidate Experience nimmt zu Beginn des Prozesses seine erste und entscheidendste Form an, die mehr oder weniger günstig ausfallen kann. Heutige Bewerber erwarten einen schnellen, effizienten und zugänglichen Prozess. Eine langsame Reaktion oder umständliche Bewerbungsformulare werden als Indikator für mangelndes Interesse oder fehlende Professionalität des Arbeitgebers interpretiert. Wenn die Kandidaten zwischen mehreren Arbeitgebern wählen können, wählen drei Viertel (76%) denjenigen aus, der ihnen den schnellsten Prozess bieten konnte (TNS NIPO). Neben der Länge des gesamten Prozesses haben auch Reaktionsgeschwindigkeit, Zugänglichkeit des Prozesses und die Möglichkeit, ein authentisches Bild von sich selbst zu vermitteln, einen starken Einfluss auf die Meinung eines Bewerbers über das Unternehmen. Eine strategische Kommunikation der Unternehmenskultur und der Arbeitgebermarke eines Unternehmens kann somit als zentraler Faktor während des Einstellungsprozesses angesehen werden. Zu diesem Thema hat TalentLyft eine sehr ansehnliche Übersicht erstellt, die Ihnen hilft, Ihre Employer Branding-Strategie zu optimieren.

 

Ein bewerberzentrierter Prozess in Einklang mit dem Employer Branding

Da der direkte Kontakt mit dem Bewerber einer der wichtigsten Bestandteile des Einstellungsprozesses ist, unternehmen viele Arbeitgeber diverse Bemühungen zur Verbesserung der Arbeitgebermarke. Ein Prozess, der die Kultur und die Werte des Unternehmens widerspiegelt, entsteht nicht von alleine sondern bedarf Planung und kann unterstützt werden durch die Verwendung von modernen Lösungen. Video-Interviews bieten beispielsweise vielen Arbeitgebern die Möglichkeit, eine hervorragende Candidate Experience zu bieten, aber auch die Effizienz des gesamten Prozesses zu steigern – und das alles in einer auf deren Marke abgestimmten Umgebung! Ein Video-Interview ist in aller Regel eine positive Erfahrung für den Kandidaten, da er sich von Reise- und Terminproblemen befreit. Es bietet Kandidaten die Möglichkeit, sehr früh den Cultural Fit zu dem jeweiligen Unternehmen zu erkennen und sich an einem für sie geeigneten Ort und zu einer für sie geeigneten Zeit zu präsentieren. Gleichzeitig ist der Arbeitgeber in der Lage, Kandidaten effizient zu prüfen, was zu einem viel schnelleren Prozess führt. Mit Video-Interviews können Personalvermittler Kosten sparen und mehr Kandidaten in kürzerer Zeit auswählen, was die Chance erhöht, dass nur die besten Kandidaten zu einem Interview vor Ort eingeladen werden. Video Recruiting ermöglicht es, eine großartige Bewerbererfahrung und ein starkes Employer Branding zu bieten und gleichzeitig die Effizienz und Qualität des Prozesses zu steigern.

Jeder gewinnt!

 

Happy Hiring!

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.